Sommerfreizeit 2020

Unsere Sommerfreizeit findet dieses Jahr vom 7.-14.8.2020 im CVJM-Camp am Storkower See statt. (cvjm-camp.de) Das Haus, welches wir ganz für uns alleine haben, liegt direkt am See und ist ca. 70km von Berlin entfernt. Die Freizeit ist für alle ab 14 Jahren. Begleiten wird uns Felix Unger als Referent vom EC. Du möchtest mehr von Gott erfahren, hast Lust auf gemeinsamen Austausch, Gebet und Lobpreis. Willst unvergessliche Spieleabende erleben, stehst auf schwimmen im See, gemeinsame Action und Sport, magst romantische Lagerfeuer im Freien oder einfach nur Entspannung am See. Dann bist du hier genau richtig. In den Andachten wird es um dich persönlich gehen und deine Beziehung zu Gott. Die Kosten werden sich auf ca. 350€ belaufen. (Je mehr mitgehen umso günstiger wird es ;-)) In den Kosten ist die Fahrt und Verpflegung eingerechnet. Wir werden in privaten Autos und dem EC-Bus anreisen. Weitere Infos werden dir kurz vor der Freizeit im Infobrief mitgeteilt.

Zusatzinformation

Sollte die Freizeit vom EC-Alb aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, werden keine Kosten für die Teilnehmer anfallen. Die bezahlten Beträge werden dann zurückerstattet.


Rückblick Sommerfreizeit 2019

Das Landjugendhaus Kienberg bei Rettenbach im Allgäu war dieses Jahr der Ort, an dem unsere Jugendfreizeit vom 11. bis zum 18. August stattfand. Mit unseren Fahrädern im Gepäck und den Privat-PKWs, mit denen wir herfuhren, hatten wir eine große Bandbreite an Möglichkeiten, die man über mal kurze und mal lange Strecken erreichen konnte, zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe war zum Beispiel der Haslacher See wo wir gerne Zeit verbrachten. Obwohl es kaum unbekannte Gesichter zu sehen gab, nutzten wir die Zeit des ersten Tages um uns auf die Gemeinschaft miteinander einzustimmen. Auch an den restlichen Tagen gestaltete sich das Programm flexibel. Vom Besuch der Kristalltherme bis zum Paintball spielen, von Bastelangeboten bis zur sportlichen Betätigung war alles dabei. Meistens war es unverbindlich und richtete sich nach der aktuellen Stimmung. Aber auch verbindliche Events wie die Wanderung, die manche auf den Breitenberg andere auf den anspruchsvolleren Aggenstein führte, gaben uns eindrückliche Erlebnisse. Trotz mancher Anstrengungen, die das Programm bot, verlor niemand die Lust miteinander die Zeit zu gestalten.

Ebenfalls waren für die Andachten feste Zeiten eingeplant, was für uns als eine Gruppe, die sich über die Gemeinschaft mit Jesus Christus und seinen Nachfolgern definiert, wesentlich ist. Hierzu war zunächst der EC Referent Samuel Blutbacher angedacht, der sich leider entschuldigen musste. Kurzfristig stiegen aber dann Bernd und Erik als Referenten für die Andachten ein, wofür wir ihnen herzlich danken wollen. Uns trieb die Frage danach, was Gottes Auftrag im Allgemeinen und für uns persönlich ist. Um dieser Frage nachzugehen war eben diese Gemeinschaft ein wichtiger Raum. Gemeinsames Musizieren, Beten und Bibel lesen, hat uns dabei sicher geholfen.

Am letzten Abend fand ein sogenannter Bad Taste Abend statt. Alles was damit zusammen hing sollte schlechtem Geschmack entsprechen. Angefangen von der ungewöhnlichen Bekleidung der Teilnehmer bis hin zur Sinnlosigkeit der Spiele. Einerseits eine durchaus befremdliche andererseits aber unterhaltsame Art die Zeit zu verbringen, wenn man über sich selbst lachen kann. Und das fasst die Eindrücke der Freizeit gut zusammen. Egal ob das Programm leicht oder anstrengend, mal gut oder mal schlecht so wie geplant funktionierte oder auch manchmal ganz unvorhersehbar war, zwei Dinge hatten wir auf jeden Fall: Erstens viel Spaß und Zweitens eine gute Gemeinschaft.

Wir danken deshalb allen Möglichmachern, Organisatoren und Mitgestalter, sowie dem Team des Landjugendhauses, das uns sehr gut bewirtet hat.


Rückblick Dänemarkfreizeit 2018

Unsere diesjährige Sommerfreizeit fand im wunderschönen Ebeltoft, in der wohl schönsten Region Dänemarks an der Ostsee statt. Zusammen mit unserem Jugendreferenten Jan Hunsmann und einer Gruppe von ca. 30 Personen allen Alters quartierten wir uns für 10 Tage in Ebeltoft ein. Unser Haus befand sich direkt an der atemberaubenden Meereskulisse der Ostsee, wo wir Gottes Gegenwart erleben und spüren konnten. Unter dem Motto des ersten Petrusbriefes machten wir uns Gedanken, wie wir Jesus Christus in unserem Leben ganz praktisch nachfolgen können. Unser Tag startete mit Bibellesen und einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend starteten wir unsere Andacht mit Lobpreisliedern und lauschten den Predigten von Jan, der uns aufzeigte, wie ein Leben mit Jesus ganz praktisch aussieht. Jan war es eine besondere Freude, uns als Gruppe erleben zu können, um uns vor allem mit dem lebendigen Wort Gottes auszurüsten. Am Nachmittag fanden wir unsere Freude und unseren Spaß beim Volleyball, Eis essen und Spikeball spielen. Außerdem waren wir Fahrrad fahren, chillten am Strand und bauten Sandburgen. Zu den weiteren Aktivitäten gehörten Kart fahren, ein Ausflug nach Kopenhagen und Gruppenspiele. Vor allem empfanden wir es als großes Geschenk, jeden Tag ein schönes und sonnenreiches Wetter genießen zu dürfen, obwohl doch bis spätestens Mitte der Woche Regen vorhergesagt war. Doch unser treuer Gott und Vater erhörte unsere Gebete und schenkte uns viel Sonnenschein und Wärme bis zum letzten Tag vor der Abreise!!!

Rückblickend sind wir Gott dankbar für:

  • Die gesegnete Zeit mit Jan Hunsmann,
  • für das schöne Wetter,
  • für seinen Schutz und seine Bewahrung bei all unseren Unternehmungen
  • und vor allem auch für die erbauende und ermunternde Gemeinschaft, die wir als Gruppe erleben durften

Wir danken allen, die uns im Gebet unterstützten und den vielen fleißigen Händen, die es uns ermöglichten, eine so schöne und gesegnete Zeit erleben zu können.


Rückblick Sommerfreizeit 2017

Unsere diesjährige Sommerfreizeit fand im wunderschönen Kleinwalsertal, in der wohl schönsten Bergregion Österreichs statt. Zusammen mit unserem Jugendreferent Andreas Riedel und einer Gruppe von knapp 30 Personen quartierten wir uns für eine Woche in der Wildentalhütte ein. Unsere Hütte befand sich inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse, wo wir Gottes Gegenwart erleben und spüren durften. Unter dem Motto #JesusLifestyle -The #NextStepmachten wir uns Gedanken, wie wir Jesus Christus in unserem Leben ganz praktisch nachfolgen können. Unser Tag startete mit einem Gebetskreis und anschließendem Frühstück. Nach dem Frühstück hatte jeder Einzelne Zeit, um in der Stille über Gott und sein Leben nachzudenken. Anschließend starteten wir unseren Gottesdienst mit Lobpreisliedern und lauschten den Andachten von Andreas, der uns aufzeigte, wie ein Leben mit Jesus Christus ganz praktisch aussieht. Andreas war es eine besondere Freude uns als Gruppe erleben zu können, um uns vor allem mit dem lebendigen Wort Gottes auszurüsten. Nach dem Gottesdienst tauschten wir uns in Kleingruppen über das Gehörte aus, und überlegten uns unteranderem wie das Gehörte in die Tat umgesetzt werden kann. Am Nachmittag fanden wir unsere Freude und Spaß beim Volleyball spielen, Eis essen gehen, Fußball spielen, Bergwandern, Freibad gehen, Minigolf spielen, Fahrrad fahren und Klettern oder einfach bei Kaffee und Kuchen miteinander zu plaudern. Vor allem empfanden wir es als großes Geschenk jeden Tag ein schönes und sonnenreiches Wetter genießen zu dürfen, obwohl doch bis spätestens Mitte der Woche Regen vorhergesagt war. Doch unser treuer Gott und Vater erhörte unsere Gebete, und schenkte uns viel Sonnenschein und Wärme bis zum letzten Tag vor der Abreise!!!

Rückblickend sind wir Gott dankbar für:
- die gesegnete Zeit mit Andreas Riedel
- für das schöne Wetter
- für sein Schutz und seine Bewahrung bei all unseren Unternehmungen
- und vor allem auch für die erbauende und ermunternde Gemeinschaft, die wir als Gruppe erleben durften.

Wir danken Allen, die uns im Gebet unterstützten und den vielen fleißigen Händen, die es uns ermöglichten eine so schöne und gesegnete Zeit erleben zu können.