Geschichte

Über 40 Jahre lang verantworteten verschiedene Aidlinger Schwestern aus dem Diakonissenmutterhaus Aidlingen die Jugendarbeit im Alb-Distrikt des Geislinger Kirchenbezirks. Zusammen mit einem Mitarbeiterkreis und organisatorisch eingebunden in das Evangelische Bezirksjugendwerk Geislingen.
Diese Arbeit war reich gesegnet, etliche Generationen junger Menschen wurden davon geprägt und die Auswirkungen sind bis heute sichtbar.

Als Teilprojekt von "Ehrenamt fördern mit System" der Evangelischen Landeskirche BW entwickelte ein Team mit der Aidlinger Schwester (Sr. Claudia) eine Struktur, die der existierenden Arbeit und den ehrenamtlichen Mitarbeitern einen guten und offiziellen Rahmen gab.
Diese Struktur wurde am 07.11.2012 offiziell verabschiedet, das Leitungsteam Alb-Distrikt am 20.03.2013 eingesetzt.

Überraschend erfolgte im September 2013 die Abberufung von Sr. Claudia in eine andere Aufgabe durch das Mutterhaus in Aidlingen.

Dies hatte weitere Änderungen in der Organisation und Stellenverteilung im EJW Geislingen zur Folge.

Nach längeren Diskussionen und Beratungen des EJW Geislingen mit dem Leitungsteam Alb wurden unterschiedliche Vorstellungen über die zukünftige Organisation, Verantwortlichkeiten und theologische Dinge deutlich. So erschien eine gemeinsame Lösung nicht mehr möglich. Als Folge dessen wurde das Leitungsteam Alb am 06.10.2014 vom Bezirks-Arbeitskreis des EJW Geislingen abgewählt.

Auf dem Weg zu einer neuen Struktur für die Jugendarbeit mussten etliche Schwierigkeiten, Rückschläge und Hindernisse überwunden werden. Trotzdem konnte in dieser Zeit die Jugendarbeit nahezu ohne Einschränkungen weitergeführt werden. Dafür sind wir Gott sehr dankbar.

Am Ende fiel dann die Entscheidung eine Ortsgruppe des Südwestdeutschen EC-Verbands zu werden. Dies führte dann am 27.02.2016 zur Gründung des EC-Alb.

Der EC-Alb wurde kurz darauf von der Evangelischen Kirchengemeinde Amstetten mit der Kinder-, Jugend und Junge Erwachsenenarbeit beauftragt.

Koordiniert wird die Arbeit vom EC-Leitungskreis, der von den örtlichen EC-Mitgliedern für je zwei Jahre gewählt wird. Viele weitere ehrenamtliche Mitarbeiter übernehmen Verantwortung und bringen sich mit ihrer Zeit und ihren Gaben ein.

Ende 2016 begann sich der EC-Leitungskreis aufgrund einer unerwarteten Anfrage vom SWD-EC mit dem Thema hauptamtlicher Jugendreferent zu beschäftigen. Überraschenderweise stand plötzlich auch die Option im Raum, dass Sr. Claudia zurückkehren könnte. Nach Gebet, etlichen Beratungen und einer Mitgliederversammlung wurde beschlossen auf diesem Weg weiter zu gehen. Unter anderem weil für die Umsetzung des Schwerpunkts "Jüngerschaft und Leiterschulung" ein hauptamtlicher Jugendreferent notwendig erschien. Zum Stichtag waren genügend verbindliche Spendenzusagen von "Möglichmachern" vorhanden um eine Stelle auf Spendenbasis zu finanzieren. So konnte Sr. Claudia im September 2017 ihre Arbeit als EC-Jugendreferentin beim EC-Alb aufnehmen. Gott kann Wunder!
(Mehr lesen > Link zum Bericht von Sr.Claudia bei der EC LVVV 2018)

Im Rahmen einer grundlegenden Renovierung der Friedenskirche in Amstetten-Bahnhof wurde 2017 ein Lagerraum für die EC-Jugendarbeit angebaut. Viele freiwillige ehrenamtliche Helfer haben dazu beigetragen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kirchengemeinde Amstetten, dass das Gemeindehaus für zahlreiche Veranstaltungen genutzt werden kann. Ebenso ein großes Danke für die Unterstützung bei der Umgestaltung und Einrichtung der Jugendräume im September 2018.

Möge Gott der Vater die Arbeit des EC-Alb segnen. Jesus unser Herr vorangehen und unser Mittelpunkt sein. Und der Heilige Geist uns in allem führen und leiten. Alle Ehre unserem Gott.

Matthäus 9, 37 Da sprach er (Jesus) zu seinen Jüngern: Die Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiter. 38 Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende.

Bitte betet beständig mit uns für Mitarbeiter und Teilnehmer der EC-Angebote.