Elia: ganz unten – ganz oben

Wer war Elia? Wieso ging es für Elia nach ganz unten und nach ganz oben? Was erlebte er dort mit Gott? Und was hat das alles mit uns zu tun?

Diese und viele weitere Fragen beschäftigen die Kinder und Mitarbeiter, die bei der Dorffreizeit 2019 dabei waren. In der letzten Sommerferienwoche kamen 140 Kinder voller Erwartungen in die Aurainhalle und die Gemeinschaftsschule Lonetal um dort gemeinsam zu singen, die Geschichte von Elia zu hören und natürlich auch um zu Spielen, zu Basteln und gemeinsam zum Ausflug zu gehen.

Als die Kinder am Montag in die Aurainhalle strömten warteten gut 30 Mitarbeiter auf die Kinder und wie jedes Jahr war die Spannung groß, was die alte Geschichte von Elia mit uns heute zu tun hat. In den Kleingruppen durften die Kinder dann erfahren, dass Gott für Elias Leben einen Plan hatte und immer an seiner Seite war auch wenn Elia schwere Zeiten durchzustehen hatte. Und genau das gilt auch für uns heute noch, Gott geht mit an jedem Tag, egal ob wir uns ganz unten oder ganz oben befinden.

Der Spaß kam in der Dorffreizeitwoche natürlich auch nicht zu kurz. Beim Stationenspiel auf dem Aurain, den Workshops in den Kleingruppen und beim Basteln von Pinnwänden und Tresoren war für jeden etwas dabei. Am Mittwoch ging es für alle auf den Ausflug: Die Kleineren besuchten das Steiffmuseum in Giengen an der Brenz und während die etwas Älteren die Mercedes-Benz-Arena erkundeten oder in der Experimenta in Heilbronn spannenden Phänomenen auf den Grund gingen, waren die großen Jungs in Leipheim beim Fußballgolf aktiv und die großen Mädels lernten Heilbronn mit einer Fotorallye kennen. Dank des tollen Wetters konnte am Donnerstagabend für die Großen noch die Nachtaktion mit Grillen stattfinden.

Mit dem Familiensonntag mit einem Gottesdienst in der Aurainhalle und dem anschließenden Mittagessen, währenddessen sich die Erwachsenen unterhalten und die Kinder sich trotz Regenwetter bei den Spielstationen austoben konnten, endete eine schöne und gesegnete Dorffreizeitwoche. Nach ein paar Liedern und dem DFZ-Film beim gemeinsamen Abschluss in der Aurainhalle hieß es endgültig: „Auf Wiedersehen – bis spätestens zur DFZ 2020!“

Bilder der Dorffreizeit 2019

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Sonntag